News Ticker

WALDQUELLE ist einwandfrei, VKI-Test falsch!

Haben die Tester "Äpfel mit Birnen verglichen" und einen unnötigen Sturm im Wasserglas ausgelöst?

Waldquelle Mineralwasser Waldquelle Mineralwasser ist ein einwandfreies Produkt! | Fotoquelle © Waldquelle / Foto: marcostix.com

Am Fuße des Paulibergs entspringt die Quelle der zweit-erfolgreichsten Mineralwasser-Marke Österreichs – die WALDQUELLE. Aber mitten in der Durstlöscher-Saison gefährdet ein umstrittener Test das Vertrauen in dieses Vorzeige-Unternehmen!

Scheinbar haben die Tester „Äpfel mit Birnen“ verglichen, bzw. irrtümlich die Maßstäbe von Trinkwasser angelegt. Letzteres ist aber ein „designtes“ Massenprodukt, das ua. chemisch aufbereitet werden darf, soll und muss.
Dagegen schreibt die Mineralwasser- und Quellwasserverordnung vor, dass für natürliches Mineralwasser keine desinfizierenden Behandlungsverfahren erlaubt sind …

In Kobersdorf im schönen Mittelburgenland arbeiten ca. 80 Menschen und ihre 4 Manager stets an der Qualität des Mineralwassers und an neuen Produkten. Jeder kennt die sanften, stillen und spritzigen Klassiker und die beerig-fruchtigen Sorten aus dem immer größeren Sortiment.
Was weniger Leute wissen: 2004 hat Waldquelle auch die berühmte Retromarke „Traubisoda“ übernommen.

Die innovativen Leute schaffen es, gegen den, mit vielfacher Manpower gerüsteten Marktführer VÖSLAUER (gehört zum Ottakringer Konzern) zu bestehen.  Die Kobersdorfer WALDQUELLE ist mit über 18% Marktanteil in diesem Segment die Nummer 2 in Österreich.
Für mich aber die Nr. 1 – denn:

Anliegen von Konsumenten ist dort Chefsache

Man produziert tolle Werbespots, versorgt die Medien und den Handel mit besten Werbe- u. Informationsmaterial – und die Geschäftsführer haben für jeden Konsumenten Zeit! Dies kann ich aus einigen früheren Kontakten mit einem Geschäftsführer bestätigen. (An der Stelle: Herzliche Grüße (Stichwort „Traubisoda“)).

Also jedes Anliegen jedes Konsumenten ist dort Chefsache; Selbst Umstände, welche gar nicht in der direkten Verantwortung des Unternehmens liegen, werden untersucht und jeder bekommt Antwort!

Also man las ja schon einige Tests vom VKI uä. Vereinen, welche einem den Appetit verderben konnten: Oft völlig zu Recht, etwa bei Weinskandal oder Gammelfleisch Affären waren deren Urteile wichtig und richtig.
Doch niemand ist unfehlbar und einen Betrieb, welcher sich so um das Wohl der Kunden sorgt, an die letzte Stelle einer Liste zu setzen kann so nicht stimmen …

Hier nun die Stellungsnahme von WALDQUELLE:

Richtigstellung: VKI-Test falsch, Waldquelle ist einwandfrei

Die Waldquelle Kobersdorf Ges.m.b.H. stellt klar: Waldquelle Mineralwasser erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen der Mineralwasser- und Quellwasserverordnung und folgt in der Produktion strikten Hygienevorschriften. Das Unternehmen spricht sich vehement gegen den aktuell im „Konsument“ (Magazin des VKI – Verein für Konsumenteninformation) erschienenen Artikel und die Ergebnisse des dort veröffentlichten Mineralwasser-Tests aus.

Die Interpretation des VKI ist falsch und irreführend für die Konsumenten: Die Mineralwasser- und Quellwasserverordnung schreibt vor, dass für natürliches Mineralwasser keine desinfizierenden Behandlungsverfahren erlaubt sind. Das Ergebnis wirkt sich jedoch weder auf die Qualität noch auf die Gesundheit der Konsumenten negativ aus.

Waldquelle Mineralwasser ist ein einwandfreies Produkt.

Andrea Carrara, Geschäftsführer Waldquelle Kobersdorf dazu:
Wir respektieren die Arbeit des VKI, dessen Ziel es ist, nützliche Informationen über verschiedenste Produkte zum Konsumenten zu bringen. In diesem Fall, müssen wir uns jedoch grundsätzlich gegen die Ausführung des Tests aussprechen, da diese nicht dem gesetzlichen Rahmen entspricht. Auch die Interpretation der Testergebnisse ist nicht korrekt.“

„Mineralwasser sollte gemäß seiner gesetzlichen Anforderungen getestet und nicht mit Produkten, die anderen Vorschriften und rechtlichen Parametern unterliegen, verglichen werden. Waldquelle Mineralwasser ist einwandfrei in seiner Qualität und erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen sowie Hygienevorschriften. Mineralwasser ist eines der am strengsten kontrollierten Lebensmittel überhaupt mit einem positiven Einfluss auf das Wohlbefinden des Menschen“, so Carrara, weiter.

Auch externe Experten der European Federation of Bottled Waters sowie dem Institut Romeis Bad Kissingen GmbH deklarieren die Testergebnisse des VKI als vollkommen irreführend. „Die dargelegten Messungen und das damit verbundene Ergebnis sind auf professioneller Ebene nicht vertretbar“, fasst Dr. Gero Beckmann, Institut Romeis Bad Kissingen GmbH, zusammen.

Die Fakten:

  1. Waldquelle führt regelmäßig alle gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollen und Analysen bei sämtlichen Produkten durch. Der Gehalt an Mikroorganismen in Mineralwasser muss innerhalb von 12 Stunden nach der Abfüllung gemessen werden, bei einer Temperatur von 22 Grad Celsius sowie 37 Grad Celsius (siehe Artikel 5.1. der Richtlinie 2009/54/EG des Europäischen Parlaments und Rates vom 18. Juni 2009). Waldquelle Mineralwasser erfüllt diese gesetzlichen Voraussetzungen zur Gänze, auch die vom VKI getestete Produktreihe. Die durchgeführten Tests folgten nachweislich nicht der gesetzlich geregelten Testmethode und wurden entgegen aller Grundvoraussetzungen der Produktion von Mineralwasser durchgeführt. Es handelte sich um einen „Regaltest“, dessen Testergebnisse vom „Konsument“ irreführend für den Konsumenten dargestellt wurden. Parallele Testverfahren, in Auftrag gegeben durch Waldquelle, brachten andere Werte.
  2. Jedes Mineralwasser ist ein natürliches Produkt, weshalb auch jedes Mineralwasser gewisse Mikroorganismen enthält, allesamt nicht schädlich für die Gesundheit. Würde man ständig keine solchen entdecken, würde das höchstwahrscheinlich eine Behandlung des Wassers während der Abfüllung bedeuten.
    Jegliche Behandlung zur Keimreduzierung ist von der Gesetzgebung aber streng verboten.

Berichte verschiedener Experten sowie der Gesetzgebung sind dieser Stellungnahme beigefügt und bestätigen sie nachweislich. Alle Dokumente wurden dem VKI zeitgerecht zur Verfügung gestellt.

Die letzten Prüfungsgutachten der LVA stehen hier zum Download zur Verfügung:

Waldquelle garantiert, dass die Zufriedenheit der Konsumenten sowie die Qualität der Produkte für das Unternehmen höchste Priorität haben. Speziell beim Thema Qualität werden keine Kompromisse gemacht. Das ist auch einer der Gründe dafür, wieso Waldquelle seit Jahrzehnten zu den meist konsumierten österreichischen Mineralwässern zählt.  

Quelle

Ähnliche Artikel