News Ticker

Weg mit den Plastiksackerl und alles ist gut?

cocoparisienne / Pixabay
Werbung

Wir bekommen keine Plastiksackerl mehr beim Einkauf.
Jetzt ist alles, gut, die Umwelt ist gerettet, oder?

Wo sonst überall Plastik drinnen ist egal. Hauptsache es gibt keine Plastik Sackerl mehr.

Kaufen wir regional und alles ist gut?

Kaufen wir fair und alles ist gut?

Fangen wir mit Plastik an: Was alles ist aus Plastik und nicht mehr aus der Welt wegzudenken? Jeder hat es in Betrieb: Fernseher, der Computer, das Handy; Teile des Autos; oder Duschsachen und Badesachen, Kinderspielzeuge, Joghurt und Rahm Becher. Der Kühlschrank ist voll davon, wir würden mit Aufzählen nicht fertig, sogar Kleidung und Bettzeug. Es ist in so viel drin. Aber jetzt ist alles gut, die Plastik Sackerl sind verboten.

Fair und Regional: Nun die Landwirte und Gärtner bei uns, haben heuer ihr Leid ausgesprochen. Kaum Ertrag, es war zu kalt, sie verbrauchten zu viel Energie, es hat nicht gepasst. Salate und anderes Gemüse blieben viel zu klein, es gab zu wenig am Markt. Und was es gab war für die meisten unerschwinglich teuer. Am Ende musste vieles weggeschmissen werden.

Im Gedanken ist alles easy, ein besseres Gefühl haben viele in ihren Köpfen, sich selbst und andere täuschen, ist  ihnen vielleicht nicht bewusst.

Und alles ist schlecht: LKW dürfen nicht fahren, wird ihnen immer schwerer gemacht. Zurück in die Steinzeit, denkt man sich da, die GRÜNEN wollen jedes zweite Auto verbieten und Strom kommt sowieso aus der Steckdose.

Zum Denken braucht es viel mehr, als den Starrsinn mancher „Weltverbesserer. Auch der freie Wille gehört dazu. Nicht Verbot um Verbot. Und andere die anders denken vor den Kopf zu stoßen.

Damit habe ich Probleme und so entstehen Feindbilder. Wer will soll keine Plastik Sackerl kaufen, aber sie aus dem Markt verdrängen und verbieten. Wo es rundum noch so viel Plastik gibt, ist ein Nonsens.

Übrigens Müllsäcke sind auch aus Plastik. Auch die Gelben Säcke etc. Nosens pur auf dieser Welt.

Werbung