News Ticker

Weitere Reaktionen zu Asylhilfe Wr. Neustadt in der Arena Nova

Veranstaltungshalle Arena Nova in Wiener Neustadt Veranstaltungshalle Arena Nova in Wiener Neustadt | © von Wolfgang Glock (eigene Arbeit/own photo) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Werbung

LAbg. Landbauer: Morgen gleich 400 (!) Asylwerber mehr in Wiener Neustadt – ÖVP-Geheimverhandlung ohne Koalitionspartner FPÖ

Freiheitliche in Wiener Neustadt völlig uninformiert, Landbauer fordert sofortiges, klärendes Gespräch

 „Aus den Medien mussten wir heute erfahren, dass schon morgen früh in Wiener Neustadt 400 Asylwerber einziehen sollen. Sie kommen aus dem Erstaufnahmezentrum Traiskirchen und werden in die Arena Nova einziehen“, ärgert sich FPÖ-LAbg. und Bezirksobmann Udo Landbauer. „Unser sogenannter Koalitionspartner, die ÖVP, hat uns in dieser Causa völlig überfahren. So kann man nicht zusammenarbeiten, ich verlange ein sofortiges und klärendes Gespräch!“
„Morgen um 8.30 Uhr müssen sich alle an der Sache beteiligten im Wiener Neustädter Rathaus an einen Tisch setzen, um die Thematik zu besprechen. Die FPÖ war völlig uninformiert, so geht man mit einem Koalitionspartner nicht um und wir lassen uns diese Austrickserei auch nicht gefallen“, sagt Landbauer.

„Wenn Schneeberger ihrer in Asylfragen gescheiterten Innenministerin Mikl-Leitner schon unter die Arme greifen will, soll sie sich auch dafür stark machen, dass man seitens des Bundes endlich einen Aufnahmestopp für Asylwerber verhängt. Das Boot in unserem Land ist endgültig voll, auch wenn es noch einmal so abgedroschen klingt. Und wenn Schneeberger weiters künftig in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Arena Nova handelt, dann soll er gefälligst nicht als Bürgermeister im Namen der Stadt sprechen!“, so Landbauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Edda Kuttner
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
+43 664 304 55 57

Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.