News Ticker

Werden die Österreicher weiter vor den Kopf gestoßen?

OpenClipartVectors / Pixabay
Werbung

Diese Frage stellt man sich nicht nur an Hand der Bundespräsidenten Wahl.

„Geht wählen“!

Die da oben richten es sich wie man ja gesehen hat, geht wählen verkommt hier in eine Respektlosigkeit gegenüber den Wählern. Auch wenn man nie wirklich zugeben wird, wie manipuliert wurde. Es wird immer abgestritten werden. Kennt man alles.

Laut Facebook wurden Wahlzettel für Hofer im Papierkorb gefunden. Es ist eine Hypothese. Doch es gab auch Fotos davon. Es ist auch eine Hypothese, dass alles mit rechten Dingen vorgegangen sein soll.

Aussage gegen Aussage: Die Beweise gelten nicht. Und vor allem wollte man ja den Frieden nicht in Gefahr bringen.

Doch die Aussagen des neuen Bundeskanzler sind mehr als Friedens gefährdend. 

ASYLANTEN BZW. FLÜCHTLINGE SOLLEN SCHNELLER ARBEITSERLAUBNIS BEKOMMEN:

Hier der Artikel dazu

Kronen Zeitung:

Kern: Flüchtlinge sollen rascher arbeiten dürfen

25.05.2016, 06:59
Der designierte SPÖ- Vorsitzende und neue Bundeskanzler Christian Kern will Flüchtlingen künftig rascher einen Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglichen. „Wir müssen gemeinsam überlegen, wie wir das beschleunigen können“, sagte Kern in einem Interview mit dem „Standard“. Man müsse mit der Integration so früh wie möglich beginnen. Die Obergrenze für die Aufnahme von 37.500 Flüchtlingen pro Jahr will er aber auf jeden Fall einhalten: „Wir würden einen großen Fehler machen, das wieder aufzuschnüren.“

„Wir können kein Interesse daran haben, die Leute in die Illegalität zu drängen, der Kleinkriminalität auszusetzen, ihnen keine Beschäftigung zu geben. Die Menschen sind da. Wenn wir ihnen keine Perspektive geben, dann werden wir Phänomene produzieren, die wir erst recht nicht wollen“, so Kern. „Mir ist schon bewusst, dass das angesichts der Arbeitsmarktlage im Moment eine weitere Belastung bringt. Aber wir müssen uns die Frage stellen, welchen Preis das hat, wenn wir diese Frage nicht positiv beantworten.“

Das traurige dabei, es geht nur noch um Asylanten und Flüchtlinge. Was sagte die Wut Oma vor ihren Tod: „Lasst uns nicht verrecken“! Die Wut Oma starb vor kurzem und Österreich, bzw. die Österreicher verrecken weiter in der Bürokratie, Verboten. Zum Beispiel Rauchverbot. Ihr wisst schon der neue Präsident ist ein Kettenraucher? Wird er in der Hofburg Rauchverbot bekommen?

Werbung