News Ticker

Wien: Partynacht endet mit Sexattacke in Taxi

TeroVesalainen / Pixabay

Immer wieder, es geschah nicht das erste Mal

Die vermeintlich sichere Heimfahrt mit dem Taxi. Nicht auf alle Fahrgäste trifft es zu, wie auch im diesem Fall.

Eine wahre Höllenfahrt mit dem Taxi hat eine 24- jährige Wienerin in der Nacht auf Mittwoch erleben müssen. Schon etwas angeheitert, stieg die junge Frau am Wiener Schwarzenbergplatz in den Wagen. Während der Fahrt schlief sie ein.
Als sie aufwachte, dann der große Schock: Der Taxifahrer lag auf ihr.

In einer dunklen Ecke in Strebersdorf (Floridsdorf) erwachte die Frau und spürte eine Hand zwischen ihren Beinen und an ihrer Brust, berichtet „Heute“. Der Fahrer lag auf ihr und hatte der 24- Jährigen offenbar auch die Unterhose ausgezogen. Mit aller Kraft konnte sich die junge Frau noch von ihm wegstoßen und frage ihn, was das solle. Er hätte nur schauen wollen, ob es ihr gut gehe, rechtfertigte sich der Fahrer daraufhin bei ihr.
Geld weg, Handy ausgeschalten

Der Mann soll daraufhin wieder am Fahrersitz Platz genommen und das Opfer zur angegebenen Adresse gebracht haben. Zu Hause angekommen bekam die Frau dann den zweiten Schock: Jegliches Geld in ihrem Portemonnaie war weg. Auch ihr Mobiltelefon dürfte der Taxifahrer ausgeschaltet haben, damit sie nicht unbemerkt die Polizei alarmieren kann.

Die Frau konnte sich zwar die Taxinummer merken. Doch es wird wahrscheinlich Aussage gegen Aussage heraus kommen.

Quelle

Ähnliche Artikel