News Ticker

Wien Währing: Mann durch Kopfschuss getötet

OpenClipartVectors / Pixabay

Am 18.09.2015 gegen 00:40 Uhr befanden sich zwei Bekannte in einer Wohnung in der Wallrißstraße. Ein 44-jähriger Mann führte dabei seine Pistole vor, für welche er ein waffenrechtliches Dokument besitzt. Was dann genau geschah ist derzeit noch unklar. Fest steht, dass ein Schuss brach und das Projektil den 42-jährigen Bekannten des Waffenbesitzers im Kopf traf. Ob es sich um einen Unfall oder eine Vorsatztat handelt, beziehungsweise ob Eigen- oder Fremdverschulden vorliegt, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Der 44-jährige, der selbst die Polizei verständigte, wurde vorübergehend festgenommen, die Tatwaffe sichergestellt.

Versuchter Raub in Wien Donaustadt

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung

Am 10.08.2015 gegen 21:20 Uhr stieß ein bislang unbekannter Mann in der U1-Station Alte Donau, einen 43-Jährigen gegen eine Mauer und forderte Bargeld. Das Opfer konnte sich jedoch in einer WC-Anlage einschließen, woraufhin der Verdächtige flüchtete. Es konnten Lichtbilder des verdächtigen Mannes aus einer Überwachungskamera sichergestellt werden. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung der Bilder. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien – Außenstelle Nord, unter der Telefonnummer 0131310 – 67210 erbeten.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.