News Ticker

Wir haben fertig-heißt es ab Mittwoch

tintenfieber / Pixabay

Mittwoch ist die Grenze zu Österreich dicht. Der Grenzzaun steht, er wird bereits gebaut und die Arbeiten werden streng überwacht.

Soll die Grenze zu Slowenien rechts und links des Grenzübergangs Spielfeld mit einem langen Zaun vor Flüchtlingen abgeriegelt werden? Ja, wenn es nach ­Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) geht.

Wie ÖSTERREICH berichtete, haben die Beamten des Innenressorts drei Varianten für eine neue Grenz­sicherung vorgelegt – zwei davon sehen einen Zaun vor. Die dritte Variante kommt ohne aus und ähnelt jenem Plan, den Heeresminister Gerald Klug (SPÖ) vorgelegt hat.

oe 24.at berichtet: Grenz-Zaun am Mittwoch fix

Egal was die Politiker jetzt sagen: „Aus vertrauten Quellen wissen wir warum bereits jetzt kaum mehr Flüchtlinge in Spielfeld eintreffen. Ab Mittwoch ist es ganz vorbei damit.

„Grund war auch: Deutschland, der Druck wurde zuviel und wir wollen keinen Streit mit den wirklichen Nachbarn“. So aus vertrauten Quellen.