News Ticker

Zweifacher Widerstand bei versuchter Fremdenfestnahme

cocoparisienne / Pixabay

Am 05.07.2017 führten vier Beamte der Abteilung Fremdenpolizei und Anhaltevollzug eine angeordnete fremdenrechtliche Festnahme zum Zwecke einer Abschiebung durch. In der Wohnung am Handelskai konnten alle vier Familienmitglieder angetroffen werden, darunter eine 38-jährige Frau, ein 16- sowie ein 3-jähriger Sohn und die 5 Monate alte Tochter. Mithilfe eines Übersetzers wurde der Familie die Festnahme zur Kenntnis gebracht.
Daraufhin attackierte der 16-jährige Tatverdächtige einen Beamten mit mehreren Faustschlägen, die zum Teil abgewehrt werden konnten, sodass es zu keiner Verletzung kam.
Im Zuge der Festnahme des Jugendlichen wurde auch die 38-jährige Familienmutter zunehmend aggressiver und versuchte, einen Polizisten in den Unterarm zu beißen. Im Zuge der zweiten Festnahme wurde eine Exekutivbedienstete am Knöchel verletzt. Beide Tatverdächtige wurden angezeigt. Die Familie wurde in ein Polizeianhaltezentrum gebracht.

Quelle