Einen Monat bevor sie getötet wurde hat sie ihren Mörder geheiratet

Alexas_Fotos / Pixabay

Die Frau hat einen Mann einen Monat vor den endgültigen Mord geheiratet.

Er hatte diese schon vor der Hochzeit schwerst misshandelt, durch Schläge, Tritte etc. Die Wunden mussten sogar im Krankenhaus behandelt werden.

Das hielt die Frau nicht ab, ihren Peiniger zu heiraten. Es war auch ihr endgültiges Todesurteil.

Das Krankenhaus, erstattete damals Anzeige wegen häuslicher Gewalt. Jetzt sollte es zum Prozess kommen, wo die Frau, die einen Tag vor Prozessbeginn ermordet wurde, aussagen hätte sollen. Dazu kommt es nicht mehr. Doch es kommt zur Mord Anklage gegen den Ehemann. Noch gilt die Unschuldsvermutung.

Hier ein weiterer Bericht

Der Mann der nun unter Mordverdacht steht, soll auch Hunde gezüchtet haben. Die nun ins Tierheim gebracht wurden.

Hier mehr dazu

Mörderisches Österreich: Wir sind Weltspitze im Frauenmord

Und was ist hier los? 1518 Anzeigen liefen ins Leere.