Geschädigte bitte melden – Recht am “eigenen” Bild?

www_AMP_watch / Pixabay License

Es gibt keine oder wenig Beweise, diese undurchsichtige Organisation geht aber immer wieder mit der gleichen Masche vor.

Sie gehen immer mit der gleichen Masche vor. Bilder reinstellen, da wo sie ohne Bildnachweis zu haben sind. Danach ändern sie die Masche und gehen zu einem Abmahnanwalt der sie immer wieder in der gleichen Sache vertritt. Der geht zum Gericht und in München geben sie ihnen Recht!

Der nächste Fall und wieder die gleichen. Das Gericht München unterstützt die, obwohl es so viele undurchsichtige Fälle gibt? Verschwindet mit eurer “gratis” Plattform. Es ist
nichts anderes, als was man leider nicht aussprechen darf. Das kann doch nicht sein, kann man hier immer wieder sagen.

Einer tritt als Urheber auf, der andere als Fotograf, immer und immer wieder.

Meistens müssen die tausende Euro zahlen, die vorher dieses rechte freie Bild genommen haben. Sie kennen sich alle sehr gut, Gericht, Richter, Anwalt, Kläger hier ein kleines Beispiel dafür. Leider, muss die Unschuldsvermutung gelten. Betroffene können sich bei uns melden, wir gehen dem immer mehr auf die Spur. Es besteht ein gewisser Verdacht. Es gilt aber für alle die Unschuldsvermutung. Namen können noch nicht genannt werden. Doch es ist, wenn es sich so als richtig herausstellt, mehr als ein dreckiges Spiel mit Abmahnanwälten. Denn es befinden sich mehr in dem Team als man glaubt

Ganz fett nochmal es gilt (leider) die Unschuldsvermutung.

Hier ein kleines Beispiel.

Der nächste Beweis: Warum helfen Gerichte solchen die immer wieder so auffallen? Warum setzt man diesem grausamen Spiel kein Ende?

Für Briefmarken große Bilder, lassen sie sich tausende Euro zahlen. Mit Hilfe des immer gleichen Anwalt, Anwälte und dem Gericht München. Dem gehört näher nachgegangen.  Und immer sind die gleichen Plattformen dabei? Sehr interessant und es wird immer interessanter. Öffnen gewisse Gesetze, Betrügern für die die Unschuldsvermutung gelten muss, Tür und Tor? Weil diese ….

Was ist da los?
Da dieses öffentlich im Netz steht, und von einem Anwalt ist, erlaube ich mir den Link zu setzen.  Und darauf hinzuweisen.

Und immer wieder die gleichen, wie auch hier der Beweis.

Will dies ein Gericht in München nicht sehen? Es gibt noch viele solcher Fälle im Netz und immer wieder die gleichen.

Der nächste Fall. Unterstützt nicht nur vom Gericht München.

Bei uns würde hier die Polizei Alarm schlagen! In Deutschland gehen die Uhren wohl anders?

So wird solchen undurchsichtigen Machenschaften Tür und Tor von Gerichten, wie Gericht München gestellt. Sie verbreiten überall ihre Bilder, auch auf “gratis” Plattformen und verlangen dann, nach Jahren, ich habe ihr Bild gefunden? Abmahnanwälte sind dass allerletzte. Und Gerichte auch, die nicht hinter den Vorhang schauen was hier wirklich abgeht. Vorsicht vor beiden. Geschädigte melden, es gehört hier eine Sammelklage her.

Für die Anwälte, es gilt die Unschuldsvermutung und der Leser kann sich selbst informieren. Beide sind für mich …. Für den Rest muss die Unschuldsvermutung gelten.

So nicht! Gerichte und Anwälte, sie unterstützen hier … Und noch viel mehr. Sie bringen den Geist von Menschen um. Lassen keinen Ausweg mehr. Und wieder werden viele in deren grausliche Fallen gehen. Weil man sie immer so weitermachen lässt.

Wenn jemand versehentlich in das Netz einer Bildspinne tappte und weil KI immer wieder Fehler machen kann, schicke ich nicht gleich einen Abmahnanwalt, sondern forderte zuerst auf, bitte entfernen sie dieses Bild, dazu braucht es keinen Anwalt. Natürlich wenn man nicht nachkommt, auch da bin ich für einen Anwalt. Aber gleich und so von hinten? Bilder die diesen Wert gar nicht haben können. Jedes Pixabay Bild ist mehr wert.

Quelle