Missbraucht: 80% der Opfer gehen auch danach durch die Hölle

Foto: zib, pixabay

Missbraucht, geschlagen, gedemütigt: Für 80% der Opfer geht es auch danach mit der Hölle weiter.

Über 80% der Menschheit geht weiter auf die Opfer los, beschimpft diese, demütigt diese weiter. Und vor allem auch Helfer sind in vielen Fällen nicht nur Helfer.

Oberster Kinderschützer der Welt ist Kindervergewaltiger: Die UNO – Eldorado für Pädophile

Sie verhindern sogar jegliche Aufklärung von Fällen, oft sind Beamte nicht Aufklärer, sondern sehr wohl Täter.

Bis zu 30.000 Tatverdächtige in Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach möglich

Mutter von Verdächtigem im Missbrauchsfall Münster war Erzieherin

Amtsdelikt, Willkür

Viele ehemalige Opfer, finden sich oft an Stellen wieder, Arbeitsplätzen wieder, wo sie wieder Opfer werden. Auch Therapeuten können zu Tätern werden. Das alles ist ganz wichtig zu verstehen. Nachbarn, Freunde, sie alle können die Hölle der Opfer wieder aufbrechen lassen.

Polizist wegen Amtsmissbrauchs vor Gericht

Der eigene Partner kann ebenso dazu beitragen, damit ein ehemaliges Opfer diese Hölle nie verlassen kann. Ohnmacht und Hilflosigkeit setzt sich für viele weiter fort.

90% der Menschheit will auch nicht helfen. Und sie hören nicht auf zu spotten und hinzuschlagen auf ehemalige Opfer.

44-Jähriger auf offener Straße in Wien festgenommen

Der Schicksalsherrscher, kennt keine Gnade, keine Demut vor all den Opfern.

Mädchen missbraucht: Videos an Steirer geschickt

Vermisstes Mädchen (16) tot aufgefunden

Bräutigam missbrauchte Teenager (16)