Offener Brief an Furth und Weissenbach

www.furth-triesting.at
www.furth-triesting.at - immer TOPAKTUELL! Auch bei der Berichtestattung zum Hochwasser 2014 immer die erste Site mit Infos!

Heute erreichte uns ein Mail worin besagte Gemeinden die Löschung von Links (die auf zeitimblick.info verweisen) von Websites einiger Gemeinden, Vereinen usw. forderten!

Abgesehen von der unklaren Formulierung ist es der Firma SELFPUBLIC gar nicht möglich Links fremder Websites zu ändern. Und wenn anderen unsere Art der Wahrheitsfindung gefällt dann werden wir diese nicht dran hindern.

Jeder kann hier jeden Artikel kommentieren uo. dem jeweiligen Autor mailen und braucht nicht dritte (SELFPUBLIC) mit Verboten und Löschanträgen etwaiger Links bedrängen.

Ich persönlich, als Inhaber der Fa. SELFPUBLIC sehe in dem ganzen nur den nächsten Anschlag aus einer Reihe von Verleumdungen. Etwas das uns nicht wirklich berührt, im Gegenteil, Teil 1 der Verleumdungskampagne (Anzeige Finanzamt) ergab eine für uns positive Wahrheit in Bar!

Im gegenständlichen Fall der Löschansuchen ist es wohl möglich das genannte „Reporter“ ohnehin nur Informanten waren. Möglich das die Vertreter der Gemeinde Weissenbach selbst zur sehr großen Leserschaft gehören. Jedenfalls wird man das Gefühl nicht los das seit dem Vorfall am Dorffest alle zusammen gegen die wenigen arbeiten die sich noch erlauben frei zu schreiben.

Meine Konsequenz daraus ist das ich (die Firma SELFPUBLIC) ab sofort die Betreuung der Website furth-triesting.at beende überdenke, mir überlege ob und wie ich/wir das weiter handhaben.
Ich denke nach über 13 Jahren, vom Aufbau der ersten funktionierenden Website über den Umbau zur ersten wirklich barrierefreien Gemeindesite bis heute ist viel geleistet worden. Abgesehen davon das 90% der Inhalte von uns kamen und das 90% der Bilder gratis zur Verfügung gestellt wurden, das lediglich deren Einbau gerechnet wurde möchte ich betonen das gerade diese Aktualität und Qualität der Inhalte diese Massen an Besuchern auf die Website UND sicherlich auch viele tats. Menschen ins Dorf zog.

Man könnte auch noch auf die unzähligen Stunden an grafischer Tätigkeit für die jeweils führende Partei des Ortes aufzählen wobei auch da sehr vieles „einfach so“ in kürzester Zeit perfekt umgesetzt wurde. Wir machten das weil die anderen es entweder nicht konnten oder nicht können wollten.

Wir haben FURTH und WEISSENBACH unzählige Male POSITIV in div. Medien erwähnt, die Akteure beider Orte, (zB. Vereine, Museum, Sport …) in vielen Berichten für ihre Arbeit gelobt und deren Veranstaltungen kostenlos beworben.
Wir haben die schöne Umgebung unseres Tales in zig-tausenden Bildern weltweit veröffentlicht und ungeheuer viel Lob dafür bekommen.

Wir bekamen aber KEINEN DANK von KEINER PARTEI dafür.
Im Gegenteil!!!
Als man uns öffentlich als Lügner und Betrüger diffamierte, hatte ein Furthner Politiker das nicht dementiert!!!

Wir beide, Fr. Sperlich und ich sind in Weissenbach aufgewachsen und seit langem in Furth wohnhaft. Es verbindet uns alle nicht nur die Postleitzahl sondern viel mehr. Wir haben positive und negative Eindrücke aus beiden Orten, aus der ganzen Region u. weiter und wir werden diese immer kundtun.