Pick Up scheiterte an Gehsteigkante

Gottseidank gibts diesmal keinen Verletzten, der Lenker holte noch selber die Feuerwehr

Wie kann man ein solches Fahrzeug so um schmeißen? Dachten sich manche, angesichts der kleinen Gehsteigkante und dem mächtigen Pick Up, der da auf der Seite lag. So ein Allradauto, eher Klein-LKW sollte eigentlich ohne was quer durch Wald und Fluss fahren können.

Aber es ist doch passiert, man weiß nicht warum, aber Hauptsache es ist keiner verletzt. Denn wie nachfolgende Autofahrer berichteten, konnte der sichtlich unverletzte Lenker, nach dem sie ihm raus halfen, auch selbst den Notruf absetzen.
Also ist so ein robustes Auto eben doch oft eine Versicherung – auf jeden Fall oft mehr wert als die gleichnamigen Institute …

Am 11.10.2016 wurde gegen 10:35 Uhr die FF St. Veit/Tr. von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einer Fahrzeugbergung in die Hirtenberger Straße im Bereich der ehemaligen Kläranlage alarmiert.

Ein Fahrzeuglenker kam mit seinem Pick Up auf der Fahrt von Hirtenberg nach St. Veit kurz nach der Ortsgrenze von der Fahrbahn ab und fuhr auf die Böschung am Straßenrand auf, woraufhin der Pick Up auf der Beifahrerseite zu liegen kamen.

Nach der Absicherung der Einsatzstelle und des Aufbaues des Brandschutzes wurde das Fahrzeug mit Hilfe der Seilwindes des Rüstlöschfahrzeuges wieder aufgestellt. Auf Grund der ungünstigen Lage des Unfallfahrzeuges musste dazu mittels Freilandverankerung, die in dem angrenzenden Waldstück eingeschlagen wurde, und Umlenk-Rolle das Seilwinden-Seil umgelenkt werden.

Nachdem der Pick Up von den Einsatzkräften gesichert abgestellt wurde konnte die FF St. Veit/T. wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft an die BAZ Baden melden.

Die Feuerwehr St. Veit stand mit 13 Mann und drei Fahrzeugen (RLF-A 2000, KRF-S und LF-B) unter der Einsatzleitung von HBI Josef Marschall ca. 40 Minuten im Einsatz.

Quelle: www.afkdo-pottenstein.at

Quelle

1 Kommentar

  1. Als Geländewagen Profi Fahrerin kann ich mich nur sehr wundern. Ich fuhr schon ganz woanders mit, da wäre der, na ja.?

    Da wo ich mit Freunden fahre, kannst nicht einmal mehr mit Bergschuhen hin. :-)

Kommentare sind deaktiviert.