33-Jähriger bricht bei Ex-Freundin ein und attackiert sie mit Schlägen

Alexas_Fotos / Pixabay

Am 14.03.2018 zu Mittag kam eine 30-Jährige in eine Polizeiinspektion, um ihren 33-jährigen Ex-Lebensgeführten anzuzeigen, da sie von diesem offenbar bedroht wurde.

Am selben Tag um 17.10 Uhr verständigte die Frau erneut die Polizei und gab an, dass der Tatverdächtige soeben ein Wohnungsfenster aufgebrochen hätte, in die Wohnung gelangt sei und ihr einen Schlag auf den Kopf versetzt habe.

Der 33-Jährige wurde daraufhin festgenommen und gegen ihn ein Betretungsverbot ausgesprochen.
Er wurde wegen schwerer Nötigung, fortgesetzter Gewaltausübung, Hausfriedensbruch und Körperverletzung angezeigt.

Hier ein weiterer Artikel

Quelle
Link zum Originalartikel, bzw. zur Quelle des hier zitierten, adaptierten bzw. referenzierten Artikels (Keine Haftung bez. § 17 ECG)