Brand in einem Gasthaus

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Ottendorf an der Rittschein, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld – Funkenflug dürfte Samstagnacht, 6. Februar 2016, einen Brand im Heizraum eines Gasthauses ausgelöst haben.

Sonntagfrüh, 7. Februar 2016, gegen 03:00 Uhr, nahm der Hauseigentümer während des Toilettenganges in den Gasträumlichkeiten Brandgeruch wahr. Bei der weiteren Nachschau stellte er dann fest, dass im Heizraum ein Brand ausgebrochen war, das Feuer jedoch aufgrund der verschlossenen Türen wieder selbständig erloschen war.

Durch den Brand, bei dem niemand verletzt wurde, entstand erheblicher Sachschaden.

Die Brandursachenermittlung ergab, dass der Festbrennstoffofen gegen 21:30 Uhr zuletzt beheizt wurde. Dabei wurde offensichtlich die Aschenladentür bzw. der Lüftungsschieber nicht vollständig geschlossen bzw. teilweise einen Spalt offen gelassen. Durch Funkenflug dürften Kartonagen, die zum Anheizen gerichtet und am Boden lose gelagert waren, in Brand geraten sein und auf den daneben stehenden Pufferspeicher übergegriffen haben.

Quelle