Flüchtlingsheim-Firma verfünffacht (!) Gewinn

geralt / Pixabay

Die andere Seiten, jenseits der Dramen.

Die Gutmenschen halt.

Während die Flüchtlingskrise die Steuerzahler Milliarden kostet, machen andere das Geschäft ihres Lebens damit.
So auch der private Flüchtlingsheim-Betreiber European Homecare im deutschen Essen.
Wie jetzt bekannt wurde, verfünffachte das umstrittene Unternehmen seinen Gewinn im Jahr 2015.

Laut Angaben der “Bild” kassiert European Homecare pro Bett in einem Zeltdorf von der Stadt Essen zwischen 1900 und 9400 Euro. Dass sich damit ein ordentlicher Gewinn erwirtschaften lässt, zeigt nun die aktuelle Bilanz des deutschen Handelsregisters. Die Zahlen, die dieses offenbart, erstaunen: European Homecare machte im Jahr 2015 einen Umsatz von 177,7 Millionen Euro – ein Plus von nicht weniger als 357 Prozent im Vergleich zum Jahr davor (2014: 38,9 Millionen Euro).

4,2 Millionen Euro für stillen Gesellschafter

Und so weiter und so fort: Das ist die andere Seite.
Und keiner fragt, wirklich danach.

Wer will kann hier mehr dazu lesen.

Quelle