Kein Tag ohne schrecklichen Verkehrsunfall

Foto: Zib Pixabay

Schrecklich, Schicksalshaft und vieles mehr: Auch die Polizei selbst ist betroffen und in Unfälle verwickelt. Siehe Bericht.

Was aber noch schrecklicher ist, der Vorwurf, bei Notfall hebt keiner ab!

Wenn beim Notruf niemand abhebt: SPÖ will von Peschorn Antworten.

Für „besorgniserregend“ hält der stellvertretende SPÖ-Obmann Jörg Leichtfried, der die Anfrage drei Tage nach dem Vorfall einbrachte, aber noch weitere Punkte: Weil das sogenannte „Staatsgrundnetz“ seit 2001 nicht mehr betriebsfähig ist, sei nicht sichergestellt, dass die elektronische Infrastruktur zwischen den Behörden etwa bei einem Stromausfall aufrechterhalten werden könne. Damit sei für die Bürger im Ernstfall keine ausreichende Hilfe garantiert. Im Innenministerium gebe es aktuell aber Überlegungen zur Etablierung eines solchen Netzes, richtet Peschorn der SPÖ aus.

Und wenn Polizisten selbst in schreckliche Unfälle verwickelt sind.

Streifenwagen schlittert rückwärts gegen Autos.

Bei winterlichen Fahrverhältnissen ist Freitagabend ein Streifenwagen in der Kärntner Gemeinde Ebenthal bei einer Amtshandlung ins Rutschen geraten. Das Polizeifahrzeug stieß gegen mehrere andere Pkw. Eine Frau, die auswich, stürzte und wurde verletzt. Die beiden Polizisten erlitten ebenfalls Verletzungen, als sie den Wagen stoppen wollten.

Polizeiautos crashen bei Einsatz zusammen

Verkehrsunfall nach Spontanerkrankung eines Autolenkers

Ein 76-jähriger PKW-Lenker verlor gestern Abend während der Fahrt die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen davor angehaltenen PKW. Er dürfte einen Herzanfall erlitten haben und konnte das Fahrzeug nicht mehr zum Stillstand bringen. Anwesende Ersthelfer holten nach dem Unfall den Mann sowie zwei Beifahrer aus dem Auto, starteten Erste-Hilfe-Maßnahmen und verständigten die Einsatzkräfte.
Eine Sektorstreife der Polizei Alsergrund übernahm als First Responder die Reanimationsmaßnahmen, hierbei kam auch der in jedem Streifenwagen der LPD Wien mitgeführte Defibrillator zum Einsatz. Der Mann konnte vorerst durch die Intervention von Berufsrettung und Polizei reanimiert werden, er wurde in kritischem Gesundheitszustand in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Lkw rammt mit voller Wucht Auto: Tiroler (27) tot

Autolenker übersah Moped – 16-Jähriger getötet

Quelle