Suche nach einem Gott der Liebe und nicht des Leidens

Tatort Kirche: Bild pixabay, mon. Zeit im Blick

Auf diese Suche zu machen beherbergt viele Gefahren.

In GOTT nach Ferdinand von Schirach, sagt ja der Bischof einer Kirche: “Kirche ist leiden”! Die Kirche heftet sich ja das Christentum um und meint? Man ist nur ein guter Christ wenn man so viel wie möglich leidet und dann stirbt!

Abscheu und Ekel, vor solchen Aussagen. Die Bibel beschreibt sehr viel Leid und sie verherrlicht auch dieses Leid, Unrecht, Schmerz, Trauer.

Weisheit beschreibt die Bibel als Trauer. Also Christ sein, heißt für die Kirche leiden und Jesus Kreuz zu tragen und ihm nachzufolgen im Leid!

Schrecklich: Weil nur Jesus konnte ein würdiges Opfer sein, aus seiner Freiwilligkeit zum Leiden. Wir können Jesus in dem Sinne nicht nachfolgen, weil unser Opfer vor Gott niemals anerkannt wird, weil jeder der dies versucht in Wahrheit zum verfluchten wird. Wie die Kirche scheinbar, nicht weiß was diese damit anrichtet.

Leider wurde der Gott der Liebe noch nicht gefunden. Die Macht die Allmacht liegt in der Kirche.