Vergewaltigung in Wr. Neustadt

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Eine 17-Jährige aus dem Bezirk Wr. Neustadt suchte in der Nacht vom 1. auf den 2. September 2018 mehrere Lokale im Innenstadtbereich von Wr. Neustadt auf.
Gegen 01.45 Uhr ging sie mit einem ihr unbekannten jungen Mann zu einem Parkplatz im Bereich Friedrichsgasse Ecke Herrengasse im Stadtgebiet von Wr. Neustadt. Im Bereich des Parkplatzes küsste der unbekannte Täter die 17-Jährige, zog ihre Hose nach unten, zerriss den Slip und den BH.
In der Folge vergewaltigte er das Opfer obwohl sie ihm mehrmals verdeutlichte, dass sie das nicht wolle. Die 17-Jährige erlitt einen Schock.
Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:
Mann, etwa 19 Jahre alt, ca. 180 – 190 cm groß, südländischer Typ, braunes schulterlanges Haar, das zu einem Zopf nach hinten gebunden war, schwarze Brillen, bekleidet mit blauer Jeanhose und dunklem T-Shirt. Der unbekannte Täter sprach gut deutsch mit ausländischem Akzent.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wird um Veröffentlichung des Phantombildes des unbekannten Täters ersucht.
Das Phantombild kann bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich, Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb, unter Telefonnummer 059133-30-116, angefordert werden.

Hier mehr dazu

Quelle