10 Jahre Haft für Sexuellen Missbrauch an der eigenen Tochter

Pix und zib

Kronen Zeitung: Nach perversen Sex-Spielen mit seiner erst 13-jährigen Tochter ist am Donnerstag ein 42-jähriger Wiener zur Verantwortung gezogen worden.
Der Mann wurde wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen und Blutschande zu einer zehnjährigen Freiheitsstrafe verurteilt.
Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig. Der Verurteilte erbat Bedenkzeit.

Die Eltern des Mädchens haben sich vor rund zehn Jahren getrennt.
Seither lebt die Tochter bei ihrer Mutter. Im Juli 2017 wurde vereinbart, dass die Schülerin einen Teil ihrer Sommerferien bei ihrem Vater verbringen durfte.
Die 13-Jährige zog für drei Wochen bei dem Angestellten ein.

Und erlitt schlimmes. Nun hat dieses Mädchen ein schweres Trauma, ob es je heilen wird?

Hier der ganze Artikel