17 jährige bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Am 14.2.2018 um 23.40 Uhr lenkte ein 20jähriger österreichischer Staatsbürger seinen PKW auf der Plansee Landesstraße (L-255) im Gemeindegebiet von Breitenwang in Fahrtrichtung Reutte.
Auf dem Beifahrersitz fuhr eine 17jährige österreichische, auf dem Rücksitz eine 17jährige deutsche Staatsbürgerin mit.

In einer leichten Rechtskurve (KM 7,600) verlor der Lenker aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über den PKW, geriet ins Schleudern und fuhr auf der Gegenfahrbahn über den Fahrbahnrand hinaus.

Der PKW durchschlug die Eisschicht des Plansees und versank zur Gänze.
Der Lenker und die 17jährige deutsche Staatsbürgerin konnten sich aus dem PKW befreien und die Rettungskette in Gang setzen.
Die 17jährige Österreicherin konnte von Tauchern der Wasserrettung geborgen werden, verstarb jedoch nach einstündiger Reanimation im Krankenhaus Reutte.
Der Lenker und die Beifahrerin erlitten neben einer Unterkühlung nur leichte Schnittwunden.
Die Bergung des PKW’s erfolgt bei Tageslicht.
Im Einsatz waren neben der Wasserrettung Breitenwang, das Rote Kreuz und die Feuerwehren Breitenwang und Reutte mit mehreren Fahrzeugen.

Quelle