Angst vor Sohn und Bruder: Schrecklich

pixel2013 / Pixabay

Was treibt Menschen zur Tat?
Nun heute kann man dazu einiges erfahren, Fokus Mord gibt Aufschluss.

Hier mehr dazu

Ich arbeite schon lange mit Profilern und Therapeuten zusammen. Was führt Menschen zu so einer Verzweiflung, Abgrund?

Manche sind wirklich krank, aber bei Weiten nicht alle. Viele werden krank gemacht. Auch in Thema zeigte  man diese Ausschnitte des Krank machens.

Erlebnisse der Kindheit, Geschlagen, gedemütigt, erniedrigt. Der  Geist vergisst nicht, er verdrängt und der Trigger löst es wieder aus.

Traumatisierte Kindheit kann auch Erwachsene krank machen.

Hier mehr dazu

Aloisia hatte fürchterliche Angst vor ihrem Sohn“

Aloisia hatte fürchterliche Angst vor ihrem Sohn, schon seit Jahren“ – Nachbarin Zecilia H., eine enge Vertraute der einzigen Überlebenden der Familientragödie in der Südoststeiermark, schildert im „Krone“-Gespräch das Protokoll einer angekündigten Tragödie.

Hier der ganze Artikel

Bruder deshalb: Weil die Schwester des späteren Täters der sich ebenfalls sein Leben genommen hat, ebenfalls von Angst berichtete.

Diese Schwester wurde ebenfalls brutal ermordet. Wie auch ein weiterer Bruder der noch als Schwerst verletzter an die Straße flüchtete und tot zusammenbrach.

Hier die Vorartikel