Aufwühlende Sendung: Puls 24 “Mein Kind wurde ermordet”!

Foto: geralt / Pixabay License

Mehr als aufwühlend, was hier geschieht: Ihr Kind wurde ermordet. Eine Mutter die für viele Mütter spricht, für viele Familien wo Tragödien geschehen, weil diese Angst haben Hilfe zu suchen.

Wo die Fehler sind? Nun da gibt es viele.

Echt jetzt? Der Täter der Frau, sogenannte Bierwirt könnte mit drei Jahren Haft davon kommen?

Was ist dies für ein Rechtsstaat, wo so etwas ernsthaft diskutiert wird, wenn er gsoffen genug war oder unter Drogen stand, sind drei Jahre Haft für die junge Frau, Krankenschwester vom Beruf, Mutter von zwei Kindern lang genug?

Mutter von Mordopfer Marija M. bei „Milborn“: „Ich habe versucht sie zu retten, leider habe ich es nicht geschafft.“

Emotionaler Appell der Eltern an Gewaltopfer: „Habt keine Angst, euch zu melden!“

Nach dem Mord an ihrer Tochter Marija Ende April sprechen die Eltern erstmals im TV über die Vorgeschichte der schrecklichen Tat. Bei „Milborn“ (Ausstrahlung heute, 20:00 Uhr, PULS 24) erzählen sie über die Angst, die Marija vor dem Vater ihrer Kinder und späteren mutmaßlichen Mörder hatte: „Er ist ein Mensch, vor dem musst du Angst haben“, so Vater Borivoje. „Marija wollte nicht, dass es vollends eskaliert.”

Marija habe abgestritten, dass er sie geschlagen habe, die Eltern wussten aber Bescheid: „Ich habe immer wieder versucht sie zu überreden, dass sie ihn verlässt und zu uns kommt. Aber ihr Wunsch war, dass ihre Kinder Mutter und Vater haben“, sagt Mutter Slobodanka.

Bereits Mitte April verliert der mutmaßliche Täter Albert L. einmal die Nerven, erzählt Borivoje M.: „Wir waren eineinhalb Meter voneinander entfernt. Er hat eine Pistole rausgezogen und gesagt: ‚Du weißt, was das ist‘. Neben ihm ist seine Tochter, also meine Enkelin, gestanden, die 13-Jährige. Er hat das Magazin aus der Pistole genommen und einen Warnschuss abgegeben. Dann hat er das Magazin wieder reingegeben und auf mich geschossen. Der Schuss ging fünf Zentimeter an meinem linken Ohr vorbei.“

Warum hatte der Mann eine Waffe? Und woher?

Quelle