Bedingte Haftstrafe für Lehrer der Schüler missbrauchte

Foto: zib, pixabay

Das Gericht hat ihr Urteil gesprochen: 18 Monate bedingt für den Lehrer der mehrere Schüler missbrauchte.

Außerdem 5 Jahre Berufsverbot und eine Psychotherapie.

Auch wir haben über den Fall berichtet.

Sex für bessere Noten, schreibt die Kronen Zeitung.

Ein 29-jähriger Ex-Lehrer ist am Montag am Landesgericht Korneuburg in Niederösterreich unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs von Schülern und pornografischer Darstellungen Minderjähriger zu zwei Jahren Freiheitsstrafe, davon 18 Monate bedingt, verurteilt worden. Zudem soll er in Haft eine Therapie machen. Er hatte etwa seinen Schülern bessere Noten angeboten und als Gegenleistung Sex verlangt.

Nur 180 Tage Haft für pädophilen Lehrer (29)

Lediglich etwa 180 Tage muss jener niederösterreichische Ex-Lehrer (29), der wegen sexuellen Missbrauchs von Schülern und pornografischer Darstellungen Minderjähriger verurteilt wurde, hinter Gitter. Dieses geringe Strafmaß empört viele, immer öfter wird das Justizsystem damit infrage gestellt.

Hier mehr dazu

oe 24 schreibt:

NÖ: Lehrer tauschte Sex für gute Noten

Wie Psychologen Unsinn reden und damit Täter schützen.