Bewaffneter Raubüberfall in Juweliergeschäft

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Heute Vormittag sollen sich zwei Männer mit einem Schraubendreher Zutritt in ein Juweliergeschäft verschafft haben.
Einer der beiden habe die anwesenden Mitarbeiter mit einer silbernen Schusswaffe bedroht, der andere soll aus den Läden diverse Gegenstände entnommen haben. Anschließend seien die unbekannten Täter in Richtung Graben geflüchtet.
Einer der tatverdächtigen sei in ein schwarzes Taxi gestiegen, der andere sei weiter zu Fuß geflüchtet. Die Fahndung nach den beiden Tatverdächtigen ist im Gange.
Durch den Vorfall wurde niemand verletzt
Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:
• Männlich, ca. 180 cm groß, Sprache: russisch, schwarz bekleidet, Mund-Nasen-Schutz, Handschuhe, silberne Schusswaffe
• Männlich, ca. 180 cm groß, Sprache: russisch, grauer Kapuzenhoodie, Kappe, Mund-Nasen-Schutz, Schraubendreher
Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden in jeder Polizeistation entgegengenommen.

Quelle