Blutiger Maurerhammer für die EU – was für ein schreckliches Zeichen

Wolodymyr Selenskyj und Karl Nehammer
Wolodymyr Selenskyj und Karl Nehammer | Mon.: zib; Fotos: Pixabay, Foto (Nehammer): European People's Party, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons, cropped, modiefied

Die EU bekam einen blutigen Maurerhammer geschickt: Absender kann sich jeder denken. Was für ein grausames Zeichen.

Da ist sich jemand ganz sicher, es kann ihnen nichts geschehen, kein Angreifspunkt. Sie können Angst und Schrecken ergreifen, die EU hat keine Chance.

Angeblich soll es ein Putin Vertrauter gewesen sein? Näheres wird nicht bekannt gegeben.

Putin-Vertrauter schickt angeblich Blut-Hammer nach Brüssel. Nicht mehr nur trojanische Pferde, es ist jetzt viel mehr.

Quelle, Zitat, oe24: Das EU-Parlament hat Russland als Terror-Staat eingestuft und „Putins Koch“, Jewgeni Prigoschin, Chef der brutal-berüchtigten Privat-Armee „Wagner“ schickte ein „Geschenk“, das dies zu bestätigen scheint.

In einem Video, wie aus einem Mafia-Film, bringt ein Mann einen Geigenkoffer in ein Büro und öffnet ihn auf dem Tisch. Im Koffer befindet sich ein Vorschlaghammer mit Logo der Wagner-Gruppe und den Worten „Blut – Ehre – Vaterland – Mut“ darauf. Der Griff ist (scheinbar?) mit Blut beschmiert. Das Video wurde auf der Telegram-Seite „GREY ZONE“, die der Wagner-Gruppe zugerechnet wird und als Sprachrohr von deren Chef Jewgeni Prigoschin gilt, ve…

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.