Das hatten wir doch schon einmal: Josef Pröll

Foto: mohamed_hassan / Pixabay License

Wir erinnern uns: Josef Pröll musste wegen schwerer Krankheit zurücktreten, heute schaut er gesünder den je aus.

Sei ihm vergönnt, die Ruhe tat ihm gut, merkt man.

Nun scheint sich diese Situation an Wallner zu wiederholen, der als Landeshauptmann zurückritt und vorher in einen längeren Krankenstand geht.

„Schützenhöfer, Platter – und jetzt Wallner.

FPÖ – Kickl zu Wallner-Rückzug: „Erneuerung“ der ÖVP geht weiter.

Wer aus der Riege der ÖVP-Landeshauptleute muss als Nächstes gehen?

Wie heute bekannt geworden ist, zieht sich der Vorarlberger ÖVP-Landeshauptmann Markus Wallner auf Anraten der Ärzte vorläufig zurück. „Ich wünsche ihm persönlich für seine Gesundheit alles Gute, aber das ändert natürlich nichts daran, dass die massiven Vorwürfe gegen Wallner im Zusammenhang mit der mutmaßlichen Inseratenkorruption rund um die Wirtschaftsbund-Zeitung auch in einigen Wochen nicht vom Tisch sein wird und dass dieser ÖVP-Skandal lückenlos aufzuklären ist. Auch wenn das Umfeld Wallners betont, dass er zurückkehren werde, halten es Beobachter für sehr wahrscheinlich, dass es ein Rückzug auf Raten ist und Wallner, mit massiven Korruptionsvorwürfen konfrontiert, nicht als Landeshauptmann zurückkehren werde“, sagte heute FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl.

„Schützenhöfer, Platter – und jetz…

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.