Das limbische System steuert Erinnungen und Gefühle

3dman_eu / Pixabay License

Der Mensch denkt noch immer mit dem Reptiliengehirn.

Das limbische System, steuert aber Erinnerung und Gefühle.

Es geschehen so viele Verbrechen, weil auch viele Helfer, nicht helfen können. Die Verletzungen des Täters sind oft so schwer, und werden nicht erkannt

Viele Therapeuten, nicht alle sind abgehoben und spielen sich gegenüber den Klienten auf. Warum? Weil dies ihr Reptiliengehirn ist.

Sie schaden damit dem Klienten und werden auch noch bezahlt, wer will so etwas nicht. Gleichzeitig, können dann die Therapeuten und Psychiater ihren eigenen Schmerz eine Maske der Macht aufsetzen.

Auch dies gehört zu den 4 Phasen der Wut.

“Wut ist ein Teil unseres ureigenen Verhaltensrepertoires.
Sobald wir versuchen, sie wegzuschieben, erzeugen wir Anspannung.
Das strengt nicht nur an, sondern es erzielt auch überhaupt nicht die Wirkung, die wir uns erhoffen.
Unterdrückte Gefühle verschwinden nämlich nicht. Im Gegenteil, sie halten länger an als Gefühle, die wir aufrichtig fühlen.”