Der Glaube der Eltern wurde zum Wahn – Kind starb

Glaube „verbietet“ ärztliche Hilfe: Kind (13) tot!

Wenn Glaube zum Wahn und Wahnsinn wird, ist alles verloren

Kronen Zeitung: Seitenweise predigte das Ehepaar aus dem niederösterrichischen Waldviertel im Internet von Hilfe, Güte – ihrer Mission für Menschen in Ghana: Ihr eigenes Kind musste jedoch sterben.
Die Kleine war erst 13 Jahre alt, litt unter einer chronischen Entzündung. Ärztliche Hilfe wurde ihr verwehrt. Weil „Gott es so will“ …

Hier der ganze Bericht

Kind durfte nicht zur Schule
Eines der Kinder, die 13-jährige Tochter Maria ist tot. Das Mädchen – das wie ihre Geschwister nie zur Schule gehen durfte (weil sie zu Hause unterrichtet wurden) – vegetierte offenbar an einer schweren chronischen Entzündung im Bauch dahin. Die genaue Todesursache wird das Ergebnis der Obduktion zeigen.

Kind tot: Religiöse Eltern verweigerten ärztliche Hilfe

Das Paar hat 7 Kinder, die alle nie die Schule besuchten: Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt.

Hier mehr dazu

Eltern sahen Tochter (13) beim Sterben zu

13-Jährige starb an entzündeter Bauchspeicheldrüse