Der Schwindel mit dem Alter – weitere Vorwürfe an die NGO

Montage: Zib / Hintergrundbild: Quelle: Pixabay https://pixabay.com/de/service/license/" target="_blank"License

Türkise, finden immer mehr Angriffspunkte gegen die NGO

So wird jetzt bekannt gegeben. Einer der Afghanen im Fall LEONIE war keine 16 Jahre, sondern mindestens 20 Jahre wenn nicht älter!

Es geht aber noch absurder, nach Tat und Gericht, Ausbildung zum Schauspieler!

So schreibt oe24: “IS Terrorist macht jetzt Ausbildung zum Schauspieler und dies gibt es nur in Österreich.

“Die NGO bringen uns aber diese Leute als unbegleitete minderjährige ins Land und was heißt unbegleitet, Kinder dürfen allein nicht reisen, aber hier schon, verwirrte Gesellschaft”!

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung:

Fall Leonie: „Jüngster“ Tatverdächtiger weit älter

Im Zuge der Ermittlungen wurde auch ein Gutachten betreffend das Alter des vermeintlich erst 16-jährigen Verdächtigen in Auftrag gegeben. Laut einem Bericht von heute.at zeigt das Untersuchungsergebnis, dass das von dem Beschuldigen angegebene Geburtsdatum im Jahr 2004 nicht mit der physischen Entwicklung in Einklang zu bringen sei. Demnach war der Bursche zum Untersuchungszeitpunkt am 14. Juli 2021 mindestens 19 Jahre alt. Das wahrscheinliche Alter wurde von den Experten sogar mit 20,6 Jahren ermittelt.

„Täter werden geschützt, Opfer stehen im Regen“