Die Seuche ist keinesfalls für immer “besiegt”!

Engin_Akyurt / Pixabay License

Wir können überhaupt nicht von einem Sieg sprechen.

So spaltet Kurz die Bevölkerung, wie es Politiker schon vor ihm machten und was schließlich zum zweiten Weltkrieg führte, wie im Buch beschrieben.

Hier mehr dazu

Das Buch 1918, die Welt in Fieber, ist nicht nur eine WARNUNG es ist viel, viel mehr!

Die Seuche hat schon weit vor Christus existiert, beschreibt dieses Buch. Und kam immer stärker zurück!

Die Religionen trugen dazu bei, dass sehr viele starben, der blinde Glaube. Und die Politik, die durch ihr Versagen auch die gesunden umbrachte, genau so wie die Religion.

Kurz sprach wieder davon, die fleißigen, arbeiteten Menschen zu belohnen. Es ist für viele als hätte man ihnen in dem Moment auf dem Kopf geschissen, so dramatisch muss man es sagen.

Viele Betriebe werden sich nie mehr erholen, sie gehörten zu den fleißigsten in dem Land und stehen vor dem nichts und müssen um dieses nichts auch noch betteln, so sieht die Wahrheit aus. Und dies wird ebenfalls bereits im Buch 1918 beschrieben.

FPÖ – Belakowitsch: Auch bei über 1,5 Millionen Arbeitslosen zeigt sich Kanzler Kurz nach wie vor sichtlich entspannt

„Nur im Falle von Ischgl gibt es das große Schweigen vonseiten der ÖVP. Dazu sollte sich der Bundeskanzler einmal erklären. Landeshauptmann Platter hätte schon längst zurücktreten müssen – das wäre die einzige richtige Antwort auf dieses von der ÖVP verursachte Chaos gewesen. Die ÖVP ist für dieses Nichthandeln in Tirol und für viele hunderte Corona-Patienten – auch in Nordeuropa – verantwortlich. Hier muss Kurz endlich die richtigen Schlüsse ziehen“, so Belakowitsch, die den Österreichern für ihre hervorragenden Leistungen, die sie in dieser Krise vollbrachten, dankte. „Im Gegensatz zu dieser Bundesregierung haben die Österreicher Disziplin gelebt und Opfer gebracht“, betonte die FPÖ-Sozialsprecherin.

So spaltet Kurz Österreich.

Spenden Sie jetzt für Betriebe und Private in Not!

ℹ️ Mehr dazu ℹ️

oder auf folgendes Spendenkonto:

IBAN: AT71 2024 5000 0116 9879  |  BIC: SPPOAT21XXX
Verwendungszweck: „Coronaspende

DANKE!