Die Steuerzahler müssen zahlen. Dann sollen sie auch Mitbesitzer der Banken sein

Hartwig Löger | Foto © von BMF
Hartwig Löger | Foto © von Bundesministerium für Finanzen (Finanzminister Löger bei Weltbankfrühjahrstagung) [CC BY 2.0 ], via Wikimedia Commons

Dieser Artikel vom 23. Februar 2014 hat nichts an Gültigkeit verloren.

Corona Sie haben uns im Stich gelassen, bestraft, viele Arbeitsplätze gingen verloren, bei vielen ging der Gerichtsvollzieher aus und ein, viele konnten nicht mehr. Sie haben weiter gestraft, solange, bis manche schreckliche Verzweiflungstaten begingen. Frau Gerichtspsychologin Roßmanith bringt dies heute in einer Tageszeitung mehr wie auf dem Punkt.  Das Imperium darf nicht noch mehr wachsen.

Ja noch viel mehr: Aktueller denn je: Korruption, Politiker, die nebenbei im großen Bankgeschäften arbeiten. Was alles vorgeht, der Leser würde es nicht glauben und wählt morgen wieder fleißig die Schwarze Macht, die noch mächtiger werden wird.

Corona, Energiekrisen, Menschen die keinen Kredit bekommen. Bittsteller, die man im Stich lässt. Frau Roßmanith hat auch dies durchgearbeitet, warum viele so sind, wie diese sind. Sie finden keinen Halt mehr, nirgends, man lässt Sie fallen und nur vor dem Wahlen, melden sich Politiker um noch mehr Macht zu erhalten, werden noch gieriger als sonst.

Die ÖVP hat eindeutig zuviel Macht.

FPÖ – Kassegger/Schießl zu Energiepolitik: „Endlich mit Augenmaß agieren!“

Klimaziele und Wirtschaft dürfen nicht im Widerspruch stehen – Netzstabilität und weiterer Ausbau des Netzes müssen Vorrang haben

Der freiheitliche Energiesprecher NAbg. Axel Kassegger und der freiheitliche Energiesprecher im oberösterreichischen Landtag LAbg. David Schießl nahmen heute zur aktuellen Entwicklung in der Energiepolitik Stellung: „Die heimische Wirtschaft hat seit Jahren mit stark steigenden Energiekosten und wirtschaftsfeindlichen Klimazielen zu kämpfen. Bei der Verfolgung von Klimaschutzzielen d…

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.