Do wird ma ganz kalt – Wirte hissen Trauerfahnen

geralt / Pixabay License

Mir graust so sehr. Alles aus und vorbei.

Wut-Wirt Günter Hager ruft seine Kollegen in einem Facebook-Video dazu auf die ”Trauerfahne zu hissen”.

Es tut mir so leid um die vielen Unternehmer, die jetzt untergehen. Ich kann es mit Worten nicht sagen.

Hier mehr dazu

Fakt ist, es war ein Giftanschlag auf die Welt, der von China ausgegangen ist. Die Weltpolitik muss hier für Entschädigung, so weit dies überhaupt möglich ist, sorgen. Hier fehlt noch viel Verantwortung der Politik, die einst gesunde Unternehmer als Bittsteller hinstellt.

Wien. Unter der Überzeile “Nothilfe-Kredite nur für „gesunde“ Gastronomie-Betriebe? Das erinnert mich an gewisse Patienten auf Intensivstationen in Norditalien!” veröffentlichte der Wut-Wirt Günter Hager ein Facebook-Video, in dem er all seine Kollegen dazu aufruft wortwörtlich Fahne zu zeigen.

“Liebe politische Verantwortliche. Ich nehme mir das Recht heraus eine Botschaft an Sie zu schicken aufgrund dieser katastrophalen Situation”, beginnt Hager das Video. Günter Hager ist laut eigener Aussage seit bereits 45 Jahren Gastronom mit Leib und Seele. Er erzählt, dass er eigentlich in den nächsten drei Monaten in Pension gehen könnte – “KÖNNTE!”, betont er. “Ich selbst bin jetzt eines Ihrer Opfer, Ihrer eigenwilligen Vorgaben für Ihre sogenannten Not-Kredite”, erklärt der Gastronom.

Es gibt keine Schuldlosigkeit Chinas, China muss zahlen, punkt.

So mancher hat sich noch gedacht, als China, einige schreckliche Bilder zeigte. Hoffentlich nie bei uns. Vergebens.

Spenden Sie jetzt für Betriebe und Private in Not!

ℹ️ Mehr dazu ℹ️

oder auf folgendes Spendenkonto:

IBAN: AT71 2024 5000 0116 9879  |  BIC: SPPOAT21XXX
Verwendungszweck: „Coronaspende

DANKE!