Ehefrau unter Mordverdacht – Mann war Polizist

geralt / Pixabay

Der Mann war Polizist, die Ehefrau steht unter Mordverdacht. Sie sagt es war ein schrecklicher Unfall, näheres müssen jetzt die Gerichte klären

Kronen Zeitung: Er wollte nur „einen Kumpel besuchen“ – der Ausflug im August 2019 endete für einen Wiener Polizisten (54) am Campingplatz von Pernitz in Niederösterreich mit dem Tod.
Der Gruppeninspektor wurde mutmaßlich von seiner Frau mit dem Auto getötet.
Am Montag kehrte die Mordverdächtige, die sich auf freiem Fuß befindet, zum Tatort zurück – und vergoss dort bittere Tränen.

Doch an jenem Abend dürfte sich ein heftiger Streit unter den Eheleuten entwickelt haben. Wenig später lag der Polizist im nassen Gras, mit massiven Knochenbrüchen und einer gequetschten Lunge. Ein Auto hatte den Inspektor überrollt, nur noch der Tod konnte festgestellt werden.

Trotzdem, sie behaart auf Unfall und sie hat auch einen Anwalt, der sie bei dieser Aussage unterstützt.