Ein zweijähriger Bub kam ums Leben. Mädchen (4) vom Baum erschlagen

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Spital am Semmering, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Freitagnachmittag, 2. Oktober 2020, stürzte ein Pkw in einen Bach. Ein zweijähriger Bub kam dabei ums Leben.

Eltern gingen nach Sturm wandern, Mädchen (4) vom Baum erschlagen.

Nach bisherigen Ermittlungen dürfte der Zweijährige gegen 17.00 Uhr in einem unbeobachteten Moment in das elterliche Fahrzeug vor deren Einfamilienhaus gelangt sein.
Der Bub dürfte dabei den automatikbetriebenen Pkw in die Leerlaufposition gebracht haben, wodurch er auf dem leicht abschüssigen Gelände in Richtung des Fröschnitzbaches rollte. Nachdem der Pkw in das Bachbett gestützt war, dürfte der Zweijährige aus dem Fahrzeug gelangt und aufgrund seiner Körpermaße von der Strömung davongerissen worden sein.

Als die Mutter den Buben im Haus nicht vorfinden konnte, sah sie im Außenbereich nach und konnte das Fahrzeug im Bachbett vorfinden. Die sofortige Suche der Familie nach dem Buben blieb vorerst erfolglos.
Rettungskräfte konnten den Zweijährigen etwa einen Kilometer Bachabwärts leblos im Fröschnitzbach entdecken.
Nach Reanimationsversuchen wurde der Bub vom Rettungshubschrauber C16 in die Kinderklinik geflogen wo er in der Nacht seinen Verletzungen erlegen ist.

Neben 22 Personen der Feuerwehr Steinhaus am Semmering und dem Notarztteam Mürzzuschlag standen auch das Kräfte des Roten Kreuzes sowie zwei Kriseninterventionsteams im Einsatz.

Unbemerkt mit Pkw in Bach gerollt: Bub (2) tot

Scheifling, Bezirk Murau. – Eine 36-jährige Frau kam Samstagnachmittag, 3. Oktober 2020, mit ihrem Pkw von der Straße ab und verletzte sich schwer. Ihre mitfahrende Tochter erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 13.00 Uhr lenkte die 36-Jährige aus dem Bezirk Murau ihren Pkw auf der B317 aus Richtung Scheifling kommend in Fahrtrichtung Perchau am Sattel. Auf der Rückbank befand sich ihre siebenjährige Tochter angegurtet in einem Kindersitz.
Im Bereich einer leichten Rechtskurve kam die Lenkerin auf der regennassen Straße aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen betonierten Wasserdurchlass.
Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf einer angrenzenden Wiese auf den Rädern zum Stillstand.
Die 36-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Friesach gebracht. Die siebenjährige Tochter konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.
Eine Atemalkoholuntersuchung bei der Lenkerin verlief negativ.

Die Feuerwehr Scheifling war mit zwei Fahrzeugen und 16 Personen im Einsatz.

Quelle