Explosion im Supermarkt: Wird dieses Thema verharmlost?

GoodManPL / Pixabay

Was macht man am Vormittag?

Update: 24. 9: So viel dazu, es gibt keine Toten: Die Frau wurde heute tot geborgen.

Ein Anrainer: “Eine Sauerei wie man von allen Seiten versucht hat die Tragödie noch zu verharmlosen, es war wie im Krieg”!

Nach dem die Kinder in die Schule gebracht wurden, dachten sich viele, gehen wir einkaufen, kochen was gutes für unsere fleißigen Kinder und den Mann oder Frau!

Der Mensch denkt, Gott lenkt: Schicksal, Zufall, alles kommt zusammen. Menschen im Supermarkt, plötzlich Explosion!

Was genau geschehen ist?
Keiner kann es sagen: Ist noch jemand verschüttet? Kann auch keiner sagen. Ist jemand verletzt? Schock? Trauma?

Es wird über die Ursache spekuliert.

Polizeibericht gibt es noch keinen.

Das berichtet die Kronen Zeitung darüber

Riesige Rauchschwaden und ein Großeinsatz der Rettungskräfte: In einem Lebensmittelmarkt in St. Jodok am Brenner in Tirol war es am Montagvormittag zu einer Explosion gekommen.
Dabei wurden neun Menschen verletzt, ein Opfer verschüttet. Die Person soll sich noch immer unter den Trümmern des teilweise in Flammen stehenden Gebäudes befinden. Ursache der Tragödie könnte eine bei Arbeiten angebohrte Gasleitung sein, das wurde aber von der Polizei noch nicht bestätigt.

Wird dieses Thema verharmlost vorgebracht?

Keiner der Patienten befinde sich in Lebensgefahr. “Es musste niemand in den Schockraum eingeliefert werden”, so die Sprecherin.

Das oe24:

Sicherheit ist relativ, 100% kann man sich nirgends sicher sein. Wer hat hier versagt und wer zahlt?

Na geh, die Medien wieder: “Niemand ist unter Trümmern begraben und schon gar nicht verstorben. Die Medien bauschen auf”! Verharmlosen, sonst müsste sich irgend wer schämen.

Update: 24. 9: Heute gibt es plötzlich doch eine Tode und es gibt auch schwer verletzte. Heute lauten die Meldungen anders.

Gestern versuchte man noch zu verharmlosen und die Medien in die irre zu führen. Was wirklich geschehen ist?