Familienwanderung endete tragisch

SplitShire / Pixabay

Eine 36-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen unternahm am 29. Juli 2018 gemeinsam mit ihrem 7-jährigen Sohn und ihren Eltern eine Wanderung auf den Kleinen Sonnstein.
Sie stiegen um ca. 7 Uhr über den markierten Wanderweg von Traunkirchen/Siegesbach zum Sonnsteingipfel auf. Gegen 8:25 Uhr stürzte die 36-Jährige, vermutlich aufgrund einer akut erlittenen Lungenembolie, nach vorne zu Boden.
Nachkommende Wanderer begannen mit Reanimationsmaßnahmen und verständigten die Einsatzkräfte.
Das Team des Notarzthubschraubers “Martin 3” aus Scharnstein sowie Mitglieder des Bergrettungsdienstes Gmunden setzten die Reanimation fort, bis vom Notarzt der Tod festgestellt wurde.

Quelle