FPÖ-Jenewein: „Für Verschwörungstheorien sollte jetzt kein Platz mehr sein!“

Pixaline / Pixabay

„SPÖ-Krainer vergaloppiert sich im Konjunktivdschungel – Seriosität sieht jedenfalls anders aus“

„Während sich schon seit Wochen verschiedenste Medien an Gerüchten und Vermutungen rund um die angebliche BVT-Affäre abarbeiten, wirft der kommende Untersuchungsausschuss bereits seine Schatten voraus. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht vermeintliche ‚Fakten‘ am Tisch landen. Dabei sollte für Verschwörungstheorien jetzt kein Platz mehr sein“, so heute der FPÖ-Fraktionsführer im BVT-Ausschuss NAbg. Hans-Jörg Jenewein.

„Auch SPÖ-Kollege Krainer ergeht sich heute in seiner Skandalisierungswut und vergaloppiert sich dabei im Konjunktivdschungel. Ein eindeutiger Beweis dafür, dass er sein vermeintliches Wissen aus diversen Zeitungsmeldungen zusammengestoppelt hat und genauso viel oder genauso wenig Faktenwissen hat, wie noch vor einem Monat. Seriös sieht jedenfalls anders aus und es stünde den Damen und Herren der ‚selbsternannten Anklage‘ gut zu Gesicht zumindest die Aktenlieferungen abzuwarten, bevor das halbherzige Scherbengericht inszeniert werden soll“, betonte Jenewein.

Quelle