Frau Kampusch: Darf ich ihnen widersprechen?

rebcenter-moscow / Pixabay

Alle 13 Kinder sollen ihre Eltern im Gefängnis besuchen?

Das meinen Sie aber nicht ernst, sehr geehrte Frau Kampusch?

Kinder die froh sein müssen, überhaupt überlebt zu haben!

Kinder die ans Bett gefesselt waren, die Eltern kauften Lebensmittel und Getränke und die Kinder durften nur zusehen, wie diese und die Hunde alles aufgegessen haben!

Kinder die wenn sie sich wuschen, geschlagen wurden und vieles mehr. Diese Kinder sollen die Eltern im Gefängnis besuchen?

Frau Kampusch, hier widersprechen Sie sich meiner Meinung nach:” Es sei jetzt besonders wichtig, mit den Opfern sorgsam umzugehen und einen Plan zu erstellen, was die Pflege, Sicherheit und Bildung betrifft – sie sollten langsam an die Zivilisation gewöhnt werden.

Sorgsam heißt für mich, die Eltern nie wieder zu sehen. Die Eltern lebenslang und darüber hinaus wegsperren.

Anders als die US-Behörden hält es Kampusch für wichtig, dass die Kinder Kontakt mit ihren Eltern haben und sie auch im Gefängnis besuchen dürfen. “Sie werden einen Weg finden müssen, ihnen entweder zu verzeihen oder ihnen den Rücken zuzukehren”, so das ehemalige Entführungsopfer. Das würde ihnen helfen, mit der Situation fertigzuwerden

NEIN FRAU KAMPUSCH SO ETWAS MUSS MAN NIE VERZEIHEN.

NEIN FRAU Kampusch. Der Schlußstrich wurde mit der Verhaftung der Eltern gezogen.

Die Kinder tragen keine Schuld, und Sie Frau Kampusch auch nicht.

Kinder die Missbraucht wurden tragen keine Schuld. Auch wenn gewisse Bestien dies weiter einreden wollen.

Quelle, mehr dazu

Quelle