Gemeindepolitiker soll Enkel missbraucht haben

GoranH / Pixabay

Update Krone: Laut Informationen der “Krone” handelt es sich um einen SPÖ-Politiker. Der mehrfache Vater und Großvater ist in seinem Heimatort eine anerkannte Persönlichkeit. Doch hinter der nach außen hin gutbürgerlichen Fassade taten sich offenbar menschliche Abgründe auf. Der Mitte-50-Jährige steht im Verdacht, mindestens zwei seiner Enkelkinder über Jahre missbraucht zu haben.

Parteiausschluss am Dienstag
Der Stein kam ins Rollen, als sich eines der Mädchen in der Schule einer Lehrerin anvertraute. Der SPÖ-Gemeinderat bestreitet den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs, er sitzt in St. Pölten in U-Haft. Die niederösterreichischen Sozialdemokraten teilten mit, der Betreffende werde am Dienstag bei einem Landesparteivorstand aus der SPÖ ausgeschlossen.

Hier mehr dazu

Gestern Tatort, reihenweise haben sich die Zuseher angeblich, laut Twitter Meldungen, angespieben. Es ging um das Thema Kindesmissbrauch.

Auf Twitter überschlugen sich heute die Meldungen wie grausam die Sendung war, hier nur einer von vielen:

Nun die Nachricht: Gemeindepolitiker soll seine Enkelin missbraucht haben.

Die einen bekommen beim Zusehen im TV Schreikrämpfe. Kinder sollen mit so etwas leben und glücklich sein?

Was verlangen die Unwissenden Menschen hier?

Mich macht es so zornig, weil nach wie vor wird zu leichtfertig mit dem Thema umgegangen. Opfer an den Pranger gestellt, verspottet und verhöhnt. Auch von sogenannten “Therapeuten, Beamten und dem Gericht” Es ist ein Skandal.

Ein SPÖ-Gemeindepolitiker aus dem Bezirk Amstetten steht unter Missbrauchsverdacht. Der Mann ist in St. Pölten in Untersuchungshaft, im Haus des Verdächtigen wurden zudem NS-Devotionalien und illegale Waffen entdeckt.

Dem Verdächtigen wird sexueller Missbrauch u.a. von Unmündigen angelastet. Aus Opferschutzgründen gab der Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Pölten, Leopold Bien, keine näheren Auskünfte.

Hier mehr dazu

Quelle