Gorbatschow öffentlich aufgebahrt: Wie er die Welt veränderte

Foto: WikiImages / Pixabay License

Heute nimmt die Welt Abschied von einem Ex-Präsidenten der Europa veränderte und der im eigenen Land nicht nur geliebt dafür wurde.

Reformer Michael Gorbatschow und was von seinem Werk übrig blieb.

Ungarns Ministerpräsident nahm heute ebenfalls Abschied.

Quelle, Zitat, Kronen Zeitung: Hunderte Menschen sind am Samstag zur Trauerfeier des ehemaligen sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow gekommen. Darunter sind der ungarische Premier Viktor Orban sowie viele ausländische Botschafter und Diplomaten. Österreich ist durch einen Geschäftsträger der Botschaft in Moskau vertreten.

Ungarn nimmt nicht an den Sanktionen der EU teil: Ungarn lässt sich sogar weitere Atomkraftwerke von den Russen bauen, genauso wie die Türkei. Um so absurder zeigen sich diese Sanktionen, denn wo kaufen wir den Strom ein?

Deshalb konnte Orban auch in Russland einreisen, doch sonst kaum jemand.

Ungarn lässt Atomkraftwerke Made in Russland errichten.

Russen bauen Atomreaktor vor den Toren Österreichs

Quelle, Zitat, HEUTE: Der russische Energiekonzern Rosatom beginnt bald mit dem Bau von Atomreaktoren in Ungarn. Für die dortige Regierung „ein wichtiger Meilenstein.“

Russen bauen zwei neue Atomreaktoren in Ungarn

Moskau und Seoul buhlen um Kim Jong Un

Lemberg-Gipfel: Protest gegen Erdogan und Guterres

Giorgia Meloni: Die Frau, vor der Europa zittert

Quelle
Redaktionelle Adaption einer per APA-OTS verbreiteten Presseaussendung.

Quelle
APA-OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschliesslicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders!