Grenzkontrollen kosten rund 8,5 Mio pro Tag

Alexas_Fotos / Pixabay

Die Wirtschaft ist belastet wie schon lange nicht.

Jetzt liegen die ersten Zahlen vor was uns die Grenzkontrollen durch die Flüchtlingsströme kosten 8,5 Mio EURO pro Tag.

„Schengen stand einst für Grenzöffnung, heute für Schließung“. Sagte einer aus der EU Riege.

Doch was es für die Menschen, Menschen die die LKW fahren müssen heißt.

  • Im Stau stehen
  • Angst haben zu müssen Flüchtlinge verstecken sich in den Transportern
  • Kühlzeiten für die Produkte und rechtzeitige Lieferung.

Die Nerven liegen nicht nur bei den Unternehmern blank. Sondern auch die Fahrer selbst brauchen Nerven aus Stahl. Da will die Regierung noch eines drauflegen mit der Maut für Bundesstraßen für die LKW Fahrer und danach für die PKW Fahrer. Fahrer die oft täglich in eine Schlecht bezahlte Arbeit müssen und nicht wissen woher und wohin. Fahrer die durch billige Ostarbeiter weiter unter Druck gesetzt werden. Die Flüchtlinge die ja so eine „gute“ Ausbildung haben.

Der Kampf am Beginn einer mehr als Psychologischen Kriegsführung. Und eine Regierung die vielleicht langsam wach werden sollte.

Der Tourismus und die Arbeitnehmer sind ebenfalls schwerst angeschlagen. In der Steiermark droht hunderten Firmen die Schließung. Artikel folgt.