Häftling wegen Brandlegung in der Zelle verurteilt

Nun wurde jener Häftling verurteilt der einen Brand in einer Zelle legte. So wohl Mithäftlinge als auch Justizwache Beamte wurden bei den Löschversuchen schwer verletzt.

Hier ein Vorbericht

Kronen Zeitung: Ein 20-Jähriger ist am Freitag in Graz vor Gericht gestanden, weil er im Jänner in der Strafanstalt Graz-Karlau seine Zelle angezündet hatte.
Der Häftling bekannte sich schuldig und erklärte, er wollte „nur weg aus dieser Abteilung“.
Bei den Löscharbeiten waren sechs Justizwachebeamte durch den Rauch gefährdet worden. Der Angeklagte wurde – nicht rechtskräftig – zu acht Monaten Haft verurteilt.

Hier mehr dazu