Hilfe Schrei wurde zu spät gehört – Mord

PublicDomainPictures / Pixabay

Am 5. März 2018 gegen 6 Uhr erstatteten Bewohner eines Mehrparteienwohnhauses in Bad Schallerbach die Anzeige bei der Polizei, das eine Frau in der Nachbarwohnung laut um Hilfe schreit.

Die Polizisten konnten in der Wohnung einen 44-jährigen Mann festnehmen, der im Verdacht steht, seine Ehefrau mit einem Messer tödliche Verletzungen zugefügt zu haben.
Bei dem Opfer handelt es sich um eine 46-jährige kroatische Staatsbürgerin, die alleine in der Wohnung lebte.
Der Beschuldigte ließ sich widerstandslos festnehmen und zeigte sich bei der Einvernahme geständig.
Das Motiv zur Tat dürfte eine bevorstehende Trennung gewesen sein. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, konnte sichergestellt werden.
Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete die Obduktion der Leiche an. Der Beschuldigte wird nach Abschluss der Erhebungen in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Quelle