Im Häfen zu gut versorgt: Straftaten wiederholt

geralt / Pixabay

Mittlerweile hat Erwin K die Tat gestanden.
Er wollte die Frau töten, er wollte wieder eingesperrt werden.

Zwar war er beim Verein NEUSTART doch die konnten oder wollten ihn nicht wirklich helfen. Dieser Verein fällt immer wieder negativ auf.

Er sagte zu einem Mitarbeiter von Neustart: „Ich komme draußen nicht zu recht, ich werde nicht versorgt, ich brauche Pflege und Versorgung„!

Da hätten die Alarm Glocken beim Verein klingeln müssen aber nein: „Wir können für sie nichts tun“!

Dann tat Erwin K etwas ein unschuldiges Leben auszulöschen. Nur damit er wieder versorgt und gepflegt wird.

Häfen war besser als draußen?

Scheinbar sind manche ehemalige Täter überhaupt bei so langen Gefängnis Aufenthalten voll überfordert. Hilfe fand er nicht wirklich. Verantwortungslos wie der Verein Neustart mit dem Ex Täter, nun zum zweiten Mal ein Mörder, umgegangen ist. Er hat versucht Hilfe zu finden, er spürte da ist ein Gefühl da was mich wieder zum Mörder werden lässt. Das sind keine Fachleute dieser Verein, es ist höchstens  Vereinsmeierei.