Immer kurz vor Weihnachten – Kündigungen

geralt / Pixabay

Wieder schließen Betriebe.

Diesmal ist ein Wärmetauscher Betrieb aus Kärnten betroffen, 150 Mitarbeiter sollen dort gekündigt werden.

Nach Bekanntwerden der Schließung des Modine-Werks in Kötschach-Mauthen findet am Dienstag eine Betriebsversammlung statt. Die Hälfte der 150 Mitarbeiter, die gekündigt werden, sind über 50 Jahre alt.

Wie passt dies alles damit zusammen, die Menschen noch länger arbeiten zu lassen?

Wenige Wochen vor Weihnachten verlieren in Kötschach-Mauthen 150 Menschen ihren Job. Der Schock unter den Mitarbeitern ist groß, sagte am Dienstag Bürgermeister Walter Hartlieb.
„Ich habe mit vielen gesprochen, sie alle sind sprachlos und wissen nicht, wie es momentan weitergehen soll.“

Hier mehr dazu

Industrie und Cartellverband für höheres Pensionsalter
Mit einer Kampagne zur Anhebung des Pensionsalters ist heute eine Initiative aus dem Umfeld des Cartellverbands – unterstützt von Experten – an die Öffentlichkeit getreten. Die „Aktion Generationengerechtigkeit“ wirbt unter anderem mit Onlinevideos für Unterstützungserklärungen. Gegründet wurde die Initiative bereits 2015.

Fiskalratspräsident Bernard Felderer warnte vor einem starken Anstieg der staatlichen Pensionskosten, sollte die kommende Regierung das Pensionsalter nicht anheben. Er hält weder höhere Beiträge noch eine weitere Senkung der Pensionshöhe für machbar und plädiert daher für die Koppelung des Pensionsalters an die Lebenserwartung: „Wenn sie nichts machen beim Pensionsantrittsalter, dann werden wir massive Senkungen der Pensionen hinnehmen müssen oder massive Unterstützungen aus dem Budget.“ Nicht finanzierbar sei auch die von der FPÖ geforderte Mindestpension von 1.200 Euro.

Neue Weihnachtslieder
Alle Jahre wieder, kommt die Arbeitslosikeit.
Alle Jahre wieder, kommt die alten sollen länger arbeiten, oh ihr „lieben“ Politiker, oh ihr „lieben“ Politiker.

Dies alles kann man nur noch mit Ironie vertragen.