Ist die Menschlichkeit am Arbeitsmarkt verloren gegangen?

Armut
ronymichaud / Pixabay

Schwere Vorwürfe an AMS Mitarbeiter: Kunden des AMS werden zu Nervenzusammenbrüchen gebracht: Will man dies wirklich?

Nächster tragischer Fall von Verdacht auf Mord und Selbstmord, mehr für unsere Leser.
Die Menschen können nicht mehr, Unsere Leser erfahren mehr.

Die Fälle von Übergriffen auf AMS Kunden werden immer mehr.
Der Vorwurf von schwersten Übergriffen, von Einschüchterungen, Sperren der Grundsicherung, die Menschen kommen in einen Stress, werden Aggressiv weil es ums Leben von ihnen und ihren Familien geht. Mit Corona und den schrecklichen Krieg ist schon genug Belastung.

Nach Aussagen mehrerer Mitarbeiter, wird so in der Statistik gearbeitet und so arbeiten bzw. befehlen ihre Chefs und alles soll laut diesen Aussagen von der ÖVP kommen und ihren Superminister. Das kann doch keiner so wollen? Oder doch?

Kann da der Super Minister wirklich zusehen: „Die AMS Mitarbeiter sagen auf Anfragen von Journalisten: „Wenn wir Menschlichkeit in die Beratung einfließen lassen, kriegen wir Schwierigkeiten, wir müssen die AMS Kunden so schnell wie möglich abfertigen und niedermachen, zum nichts machen“!

Wer mehr lesen will, aus Sicherheitsgründen wird dieser Artikel ebenfalls gesperrt und nur wer wirklich mehr wissen will, kann mehr lesen und damit auch Menschen, denen es nicht so gut geht, Unterstützung geben. Mit einer kleinen Kaffee Spende.

Heute hat uns wieder ein Fall besonders berührt und es werden jeden Tag mehr Fälle: So nicht Herr Super oder soll man besser sagen Suppen Minister?

Mathe-Professor (53) wurde 800 € Notstand gestrichen

Wir fordern schon lange eine Grundsicherung für alle: Menschlich und fair: Damit die Kinder nicht Abfälle essen müssen, wie diese Mutter klagt.

FPÖ – Tschank: Schlafende Schwarz-Grüne Regierung muss endlich wirksame Maßnahmen gegen die absurde Teuerung einleiten.

FPÖ Innere Stadt-Obmann Dr. Markus Tschank spricht sich für eine Streichung der Grunderwerbssteuer und Eintragungsgebühr bei Erwerb des ersten Eigenheimes aus.

Um jungen Familien und jungen Erwachsenen zu helfen, lässt der Bezirksparteiobmann der FPÖ Inn…