Kausalität erkennen – Ursache Wirkung

ludi / Pixabay

Er kam mit dem Flüchtlingsstrom, ermordete einen Asylanten im Flüchtlingsheim der Caritas und bedrohte Kinder am Spielplatz, bzw. warf das Mordgerät nach ihnen.

Es ist dem Schicksal zu danken, weil keines der Kinder am Spielplatz verletzt wurde.

Dabei gab es Vorzeichen: Der spätere Täter war erstens
Amtsbekannt, stand wegen mehrerer Drogendialikte in der Akte.

Die Polizei wurde auch ins Asylheim gerufen, weil er Gewalt auf andere Asylanten ausübte.

Es erfolgte schließlich eine Wegweisung durch die Polizisten.

Der Pressesprecher der Polizei: „Wir haben den Mann wegweisen lassen und ihn ein Infoblatt in seiner Sprache gegeben, wo er sich hinwenden kann“!

Dies obwohl der spätere Täter bereits in einer Art Sonderbehandlung war! Dies obwohl er wegen Drogen amtsbekannt war?

Der spätere Täter schlich sich zurück ins Asylheim und ermordete dort einen Bewohner. Danach ging er eben am Spielplatz und bedrohte die Kinder. Ein Anwohner rief neuerlich die Polizei.

Dann wurde der Mord im Asylheim entdeckt. Der Mann der die Kinder bedrohte hatte Blutspuren an seinen Schuhen

Der Staatsanwalt verhängte Untersuchungshaft. In der Haft hat er einen weiteren Häfling lebensgefährlich verletzt und ist nun in Einzelhaft und wartet auf den Prozess vor Gericht.

Der Mann soll sich auf Drogenentzug befinden.

Terry A.: Nun Einzelhaft für 23 Stunden am Tag

Terry A.: Drogenmissbrauch machte ihn zum Monster

Mordverdächtiger Asylwerber soll Mithäftling schwer verletzt haben

Terry A. (25) schlug in U-Haft Mitinsasse halb tot