Kind im Darknet verkauft: 12 Jahre Haft für „Eltern“

Foto: zib, pixabay

Kann man diese überhaupt „Eltern“ nennen?

Das Kind hatte viel zu ertragen.

Es wurde Sexuell Missbraucht, Geschlagen und vieles mehr.

Das Kind wurde erst Kürzlich 10 Jahre. Gefeiert konnte sein Geburtstag nicht werden. Das Kind ist schwerst traumatisiert.

Das Kind ist nun in staatlicher Verwahrung.

Ihm wurde zwar Schmerzensgeld zugesprochen?
Doch erstens haben die „Eltern“ kein Geld, lebten selbst vom Sozialhilfe und zweitens, wo dieses Geld hin ginge?

Hier mehr dazu