Linienbus gegen Zug – Es war nicht der einzige schreckliche Unfall

tayguntoprak / Pixabay

Auch ein Schulbus krachte gegen einen Zug.

Söding, Bezirk Voitsberg. – Montagnachmittag, 17. September 2018, kam es auf einem Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß zwischen einem Schulbus und einem Zug der GKB.
Der 49-jährige Lenker des Schulbusses wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 15:30 Uhr fuhr der 49-jährige Lenker mit seinem Schulbus auf der Gemeindestraße von Hallersdorf kommend in Richtung Söding.
Im Bereich der Kreuzung dürfte der 49-Jährige das rote Lichtsignal übersehen haben und fuhr direkt vor einem Zug in die Kreuzung ein. Dabei stieß der Schulbus seitlich gegen den vorderen Teil des Triebwagens. Der Schulbus wurde gegen eine Ampelsäule geschleudert.
Der 49-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das LKH Voitsberg gebracht. In dem Bus befanden sich keine weiteren Personen. Es entstanden Sachschäden in bislang unbekannter Höhe. Die GKB-Bahnlinie war bis 16:30 Uhr gesperrt

In Graz kollidierte ein Linienbus mit dem Zug, wobei die junge Fahrerin des Busses leider an den Verletzungen starb.

Eine Kollision zwischen einer S-Bahn der GKB und einem Linienbus der Graz Linien hat am Dienstag in der Früh ein Todesopfer und neun Verletzte gefordert, wie Polizei und Rotes Kreuz mitteilten. Erst war von elf Verletzten die Rede gewesen. Das Unglück geschah gegen 8.00 Uhr auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Stadtbezirk Wetzelsdorf.

Hier mehr dazu

Quelle